google_ad_client = "pub-5853026505438534"; 1 Star - I hated it 2 Stars - I didn't like it 3 Stars - It was OK 4 Stars - I liked it 5 Stars - I loved it. Der Name Büchner und sein Werk stehen für den Dichter-Rebell. Wir stellen euch heute 20 Klassiker der Weltliteratur als Comic vor. Link-Empfehlungen. Jahrhundert (1852), "Klassiker aller Alternativen": Geschichte eines Ausstiegs aus der Gesellschaft (1854), Teils autobiographischer Roman (1854-1855), Mitreißender Gesellschaftsroman mit brisantem Sittenbild (1856), Roman über eine abenteuerliche Expedition ins Innere der Erdkugel (1864), Science-Fiction-Roman, der die Mondfahrt um etwa hundert Jahre vorwegnimmt (1865), Sprachgewaltig-existenzialistischer Krimi über die Verzweiflung an einer Mordschuld (1866), Weltliteratur über die eng verwobene Geschichte dreier Familien (1868-1869), Science-Fiction-Klassiker, der die Entwicklung des U-Bootes vorwegnimmt (1869-1870), Fortsetzung von "Von der Erde zum Mond" (1870), Abenteuerroman über das Stranden auf einer unbekannten Insel voller Gefahren (1874/75), Klassiker über große Abenteuer am Mississippi und einen vorwitzigen Jungen (1876), Komplexer Romanepos über Ehe und Moral im russischen Adel des 19. Mit je fünf verschiedenen, herausnehmbaren Kinderpuzzles aus stabiler Pappe. Das aufwühlende Buch der Stunde über die Psychologie der weiblichen Sexualität. Sie sind hier: Startseite » Bücher » Kanon » Weltliteratur. (1826), Novelle über den Abstieg eines Obersts und seinen Kampf um Gerechtigkeit (1832), Sammlung von Kurzgeschichten der Kriminalliteratur (ab 1841), Abenteuerliche Schatzsuche nach einer Geheimschrift (1843), Abenteuerroman rund um einen Rachefeldzug in nachnapoleonischer Zeit (1844-46), Geschichte einer Ehebrecherin und ihrer Stigmatisierung (1850), Philosophischer Roman über die schicksalhafte Fahrt eines Walfangschiffes (1851), Berühmter Roman über das Schicksal afroamerikanischer Sklaven im 19. In den drei Geschichten geht es um sexuelle Wünsche, aber darüber hinaus auch um letztlich jede Form weiblichen Verlangens im Spannungsfeld von gesellschaftlichen Konventionen, Macht, Erotik und Selbstbestimmung. Ein Klassiker der erotischen Weltliteratur. Wir freuen uns auf Ihre Rezensionen und Vorschläge per E-Mail! Aber auch die zahlreichen und vielschichtigen sonstigen Motive, Themen und Anspielungen des Werkes überzeugen. Hörbuch Download Shop: Klassiker der Weltliteratur: Die göttliche Komödie von Dante Alighieri als Download. Victor Hugo Email to friends Share on Facebook - opens in a new window or tab Share on Twitter - opens in a new window or tab Share on Pinterest - opens in a new window or tab ), von Gaius Iulius Caesar, römischer Staatsmann, Feldherr und Autor, Mythologisches Werk über die Entstehung und Geschichte der Welt (8. n. ), Murasaki Shikibu: Die Geschichte vom Prinzen Genji (1001-1006), Wolfram von Eschenbach: Parzival (1200-1210), Marco Polo: Die Wunder der Welt (1298/99), Dante Alighieri: Die göttliche Komödie (1321), Giovanni Boccaccio: Das Decamerone (1349-1353), Erasmus von Rotterdam: Lob der Torheit (1509), Niccolo Machiavelli: Il Principe (Der Fürst) (1513), Francois Rabelais: Gargantua und Pantagruel (1532-1564), William Shakespeare: Romeo und Julia (1597), Miguel de Cervantes: Don Quijote (1605/1615), Baltasar Gracian: Handorakel und Kunst der Weltklugheit (1647), Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus (1668), Henry Fielding: Tom Jones - Die Geschichte eines Findelkindes (1749), Voltaire: Candide oder der Optimismus (1759), Laurence Sterne: Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman (1759-1767), Jean-Jacques Rousseau: Emile oder Über die Erziehung (1762), Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti (1772), Johann Wolfgang Goethe: Faust - Der Tragödie erster Teil (1772-1832), Johann Wolfgang Goethe: Götz von Berlichingen (1773), Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werther (1774), Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise (1779), Jean-Jacques Rousseau: Die Bekenntnisse (1782), Denis Diderot: Jacques der Fatalist und sein Herr (1784), Friedrich Schiller: Kabale und Liebe (1784), Gottfried August Bürger: Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen (1786/89), Johann Wolfgang von Goethe: Iphigenie auf Tauris (1787), Johann Wolfgang von Goethe: Wilhelm Meisters Lehrjahre (1795), Heinrich von Kleist: Die Marquise von O.... (1808), Johann Wolfgang Goethe: Die Wahlverwandtschaften (1809), Heinrich von Kleist: Michael Kohlhaas (1810), Heinrich von Kleist: Der zerbrochne Krug (1811), Johann Wolfgang von Goethe: Aus meinem Leben - Dichtung und Wahrheit (1811), Jacob und Wilhelm Grimm: Kinder- und Hausmärchen (1812-1850), E. T. A. Hoffmann: Die Elixiere des Teufels (1815-1816), Mary Shelley: Frankenstein oder Der Moderne Promotheus (1818), Johann Wolfgang Goethe: Wilhelm Meisters Wanderjahre (1821), Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens (1822), James Fenimore Cooper: Die Lederstrumpf-Erzählungen (1823), James Fenimore Cooper: Der letzte Mohikaner (1826), Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts (1826), Victor Hugo: Der Glöckner von Notre-Dame (1831), Charles Dickens: Oliver Twist (1837-1839), Edgar Allan Poe: Detektivgeschichten (ab 1841), Charles Dickens: Ein Weihnachtslied (1843), Alexandre Dumas: Die drei Musketiere (1843), Heinrich Heine: Deutschland - Ein Wintermärchen (1844), Alexandre Dumas: Der Graf von Monte Christo (1844-46), Nathaniel Hawthorne: Der scharlachrote Buchstabe (1850), Herman Melville: Moby Dick; oder: Der Wal (1851), Arthur Schopenhauer: Parerga und Paralipomena (1851), Harriet Beecher Stowe: Onkel Toms Hütte (1852), Henry David Thoreau: Walden oder Leben in den Wäldern (1854), Gottfried Keller: Der grüne Heinrich (1854-1855), Charles Dickens: Eine Geschichte aus zwei Städten (1859), Jules Verne: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (1864), Jules Verne: Von der Erde zum Mond (1865), Lewis Carroll: Alice im Wunderland (1865), Fjodor M. Dostojewski: Verbrechen und Strafe (Andere Übersetzung: Schuld und Sühne) (1866), Leo Tolstoi: Krieg und Frieden (1868-1869), Fjodor M. Dostojewski: Der Idiot (1868-1869), Jules Verne: 20.000 Meilen unter dem Meer (1869-1870), Jules Verne: In 80 Tagen um die Welt (1873), Jules Verne: Die geheimnisvolle Insel (1874/75), Mark Twain: Die Abenteuer des Tom Sawyer (1876), Johanna Spyri: Heidis Lehr- und Wanderjahre (1880), Carlo Collodi: Die Abenteuer des Pinocchio (1881), Robert Louis Stevenson: Die Schatzinsel (1881-1882), Edgar Allan Poe: Der Untergang des Hauses Usher (1883), Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra (1883-1885), Mark Twain: Die Abenteuer des Huckleberry Finn (1884), Arthur Conan Doyle: Sherlock Holmes (1892-1927), Joseph Conrad: Herz der Finsternis (1899), Elbert Hubbard: Eine Nachricht an Garcia (1899), Thomas Mann: Buddenbrooks - Verfall einer Familie (1901), Lucy Maud Montgomery: Anne auf Green Gables (1908), Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit (1913-1927), Hermann Hesse: Siddhartha - Eine indische Dichtung (1922), John Dos Passos: Manhattan Transfer (1925), F. Scott Fitzgerald: Der große Gatsby (1925), Bertolt Brecht: Die Dreigroschenoper (1928), Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz (1929), Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues (1929), Hermann Hesse: Narziß und Goldmund (1930), Dashiell Hammett: Der Malteser Falke (1930), Robert Musil: Der Mann ohne Eigenschaften (1930-1932, unvollendet), Carl Zuckmayer: Der Hauptmann von Köpenick (1931), Gertrude Stein: Autobiographie von Alice B. Toklas (1933), Erich Kästner: Das fliegende Klassenzimmer (1933), Thomas Mann: Joseph und seine Brüder (1933-1943), James M. Cain: Wenn der Postmann zweimal klingelt (1934), Ernest Hemingway: Das kurze glückliche Leben des Francis Macomber (1936), Margaret Mitchell: Vom Winde verweht (1936), Karen/Tania Blixen: Afrika, dunkel lockende Welt (1937), John R. R. Tolkien: Der Hobbit oder Hin und zurück (1937), John Steinbeck: Von Mäusen und Menschen (1937), Bertolt Brecht: Mutter Courage und ihre Kinder (1938/39), Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr (1939), Raymond Chandler: Der große Schlaf (1939), Jorge Louis Borges: Tlön, Uqbar, Orbis Tertius (1940), Ernest Hemingway: Wem die Stunde schlägt (1940), Raymond Chandler: Das hohe Fenster (1942), Anne Frank: Tagebuch der Anne Frank (1942-1944), Antoine de Saint-Exupery: Der kleine Prinz (1943), Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel (1943), Bertolt Brecht: Der gute Mensch von Sezuan (1943), Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf (1945), Carl Zuckmayer: Des Teufels General (1946), Patricia Highsmith: Zwei Fremde im Zug (1950), Clive Staples Lewis: Die Chroniken von Narnia (1950-1956), Isaac Asimov: Foundation-Trilogie (1951-1953), Jerome David Salinger: Der Fänger im Roggen (1951), Marguerite Yourcenar: Ich zähmte die Wölfin (1951), Ernest Hemingway: Der alte Mann und das Meer (1952), William Golding: Der Herr der Fliegen (1954), Thomas Mann: Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (1922/1954), John R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe (1954-1955), William Gaddis: Die Fälschung der Welt (1955), Patricia Highsmith: Der talentierte Mister Ripley (1955), Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame (1956), Stanislaw Lem: Sterntagebücher (1957-1971), Max Frisch: Biedermann und die Brandstifter (1958), Philip K. Dick: Zeit aus den Fugen (1959), Harper Lee: Wer die Nachtigall stört (1960), Heimito von Doderer: Die Merowinger oder Die totale Familie (1962), Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker (1962), Michail Bulgakow: Der Meister und Margarita (1966), Gabriel Garcia Marquez: Hundert Jahre Einsamkeit (1967), Kurt Vonnegut: Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug (1969), Heinrich Böll: Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1974), Ursula K. LeGuin: Freie Geister oder Die Enteigneten oder Planet der Habenichtse (1974), Clarice Lispector: Der große Augenblick (1977), John Irving: Garp und wie er die Welt sah (1978), Michael Ende: Die unendliche Geschichte (1979), Douglas Adams: Per Anhalter durch die Galaxis (1979), Robert Ludlum: Die Bourne Identität (1980), James Tiptree Junior: Liebe ist der Plan, der Plan ist Tod (1981), Sten Nadolny: Die Entdeckung der Langsamkeit (1983), Stephen King: Friedhof der Kuscheltiere (1983), Milan Kundera: Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (1984), John Irving: Gottes Werk und Teufels Beitrag (1985), Gabriel García Márquez: Die Liebe in den Zeiten der Cholera (1985), Michael Crichton: Sphere - Die Gedanken des Bösen (1987), Umberto Eco: Das Foucaultsche Pendel (1988), Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer (1988), Kazuo Ishiguro: Was vom Tage übrig blieb (1989), Bret Easton Ellis: American Psycho (1991), Louis Begley: Lügen in Zeiten des Krieges (1991), John Irving: Das Hotel New Hampshire (1991), Harry Mulisch: Die Entdeckung des Himmels (1992), David Guterson: Schnee der auf Zedern fällt (1994), Philip Pullman: His Dark Materials (1995-2000), David Foster Wallace: Unendlicher Spaß (1996), Frank McCourt: Die Asche meiner Mutter (1996), Joanne K. Rowling: Harry Potter (1997-2007), Louis Sachar: Löcher - Die Geheimnisse von Green Lake (1998), Philip Roth: Der menschliche Makel (2000), Michael Chabon: Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier und Clay (2000), Edward P. Jones: Die bekannte Welt (2003), John Strelecky: Das Café am Rande der Welt (2003), Alan Hollinghurst: Die Schönheitslinie (2004), Kazuo Ishiguro: Alles, was wir geben mussten (2005), Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt (2005), Edgar Lawrence "E. L." Doctorow: Der Marsch (2005), Stieg Larsson: Millennium-Trilogie (Verblendung, Verdammnis, Vergebung) (2005-2007), Chimamanda Ngozi Adichie: Die Hälfte der Sonne (2006), Junot Díaz: Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao (2007), Suzanne Collins: Die Tribute von Panem (2008-2010), Jennifer Egan: Der größere Teil der Welt (2010), Michel Houellebecq: Karte und Gebiet (2010), Elena Ferrante: Meine geniale Freundin (2011), Eugen Ruge: In Zeiten des abnehmenden Lichts (2011), Ben Fountain: Die irre Heldentour des Billy Lynn (2012), Rachel Joyce: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry (2012), Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah (2013), Lucia Berlin: Was ich sonst noch verpasst habe (2016), Natascha Wodin: Sie kam aus Mariupol (2017), Colson Whitehead: Underground Railroad (2017), Olivier Guez: Das Verschwinden des Josef Mengele (2017), Elena Ferrante: Die Geschichte des verlorenen Kindes (2018), Ocean Vuong: Auf Erden sind wir kurz grandios (2019), Lisa Taddeo: Three Women - Drei Frauen (2020), James Baldwin: Giovannis Zimmer (Neuübersetzung 2020), Antonio Scurati: M. Der Sohn des Jahrhunderts (2020), Elena Ferrante: Das lügenhafte Leben der Erwachsenen (2020), Haruki Murakami: Die Chroniken des Aufziehvogels (Erstmalig komplette Übersetzung 2020). Www Volksbank Neckartal De Kreditkarte, Skyline Park 2020, Wetter Dänemark Hvide Sande 16 Tage, Waz De E Bike, Der Club Netflix, Burhan Qurbani Partner, Griechischer Wein Rewe, Horrible Histories Trailer Deutsch, " />